Dr. Birgit Wolf 

Willkommen


Meine Parole           

Teilhabe aller an Kunst und Kultur!

Meine Potenziale        

Forscherin, Autorin, Vermittlerin, Brückenbauerin und Querdenkerin zwischen Künsten und Kulturen, Institutionen und Systemen

Meine Profession  

Kulturermöglicherin


Welche Möglichkeiten stecken in Kunst und Kultur, um auf aktuelle Phänomene wie Individualisierung, Urbanisierung, Migration als auch Globalisierung, Digitalisierung und Ökonomisierung reagieren zu können?


Sehr spezifisch sind die Antworten aus den Feldern Kultur, Bildung, Jugendhilfe, Wissenschaft und Politik auf der Klaviatur zwischen global, national, regional und lokal. Wie können diese miteinander verbunden werden im Sinne der Teilhabe an Kunst und Kultur für alle? Welche Optionen der Teilhabe haben Akteure der Kulturellen Bildung aus den verschiedenen Feldern?


Auf Ihre komplexen Fragen aus Theorie, Praxis und Vermittlung der Künste und Kulturen finden wir gemeinsam individuelle Konzepte und Lösungen. Veränderung kann bedeuten etwas zu verlieren, aber auch viel mehr zu gewinnen.


Auf Anfragen und Anregungen Ihrerseits freut sich 

Dr. Birgit Wolf 


Aktuelles 


kubi-online Dossier Kulturelle Teilhabe in der DDR – Der Blick zurück nach vorn erschienen 

„Erstürmt die Höhen der Kultur!“ – Was lässt sich von diesem Anspruch der (Kultur)Politik der DDR für gegenwärtige Fragen kultureller Teilhabe ableiten? Im Kontext der Diskurse Kultureller Bildung wird selten auf die Erfahrungen und Erkenntnisse kultureller Teilhabe in der DDR verwiesen. Die Beschäftigung mit der Kulturpolitik und Kulturarbeit in der DDR ist im Rückblick jedoch aufschlussreich, da dort seit 1945 Strategien und Formate chancengerechter kultureller Teilhabe erprobt wurden. Beiträge u.a. von Ute Mohrmann, Gerd Dietrich, Wolfgang Lessing, Birgit Mandel und Birgit Wolf zu Künsten, Kultureinrichtungen und Kulturgeschichte der DDR bieten Anregungen für aktuelle Diskurse in Deutschland und Denkanstöße für  Kulturvermittlung und Kulturpolitik chancengerechter kultureller Teilhabe. 


Birgit Mandel/ Birgit Wolf

Staatsauftrag: "Kultur für alle– Ziele, Programme und Wirkungen kultureller Teilhabe und Kulturvermittlung in der DDR

"Erstürmt die Höhen der Kultur!": Mit diesem Anspruch an die Bevölkerung erfuhren Kunst und Kultur in der DDR Anerkennung und eine hohe staatliche Förderung. Ein engmaschiges System der Kulturvermittlung von Kindergärten über Schulen und Jugendorganisationen bis zu Betrieben wurde etabliert. Inwieweit gelang es, Ziele einer "Kultur für alle und von allen" umzusetzen? Verhinderte die ideologische Funktionalisierung kulturelle Selbstbildungsprozesse? Und wie viel Zwang und Freiraum boten Künste und kulturelle Arbeit? Auf Basis von Originaldokumenten sowie knapp 100 Interviews mit Zeitzeug*innen und Expert*innen werden erstmalig kulturelle Teilhabe und kulturelle Bildung in der DDR aufgearbeitet und für aktuelle Diskurse fruchtbar gemacht.


Evaluationsbericht kulturpass’t! – Ein Modellprojekt der Kulturellen Bildung in den Kulturräumen Erzgebirge-Mittelsachsen und Vogtland-Zwickau

Seit 2017 fördert das Modellprojekt kulturpass’t! die Mobilität junger Menschen in ländlichen Räumen und ermöglicht ihnen dadurch die aktive Teilhabe an Projekten Kultureller Bildung. Die Evaluation wurde 2019/2020 durchgeführt. Der Evaluationsbericht ist nun online.